Beate Prettner Informiert die Landesregierung

Dieser Beitrag wurde am von in
Allgemein, Artikel, BR-Info veröffentlicht.

Kleine Zeitung 15.07.2015.  Entgegen der Falschmeldung vom 13.07.2015,  wonach ein Vertrag zwischen AUVA und KABEG schon unterzeichnet wurde,  wird nun erstmals  korrekt in den Medien  CHO erstm,als in den Medienüber den laufenden Kooperationszwischenstand berichtet. Erstmals wird die “Chirurgie Ost” als möglicher neuer Standort für das UKH am Gelände des Klinikums erwähnt. Bis zum Herbst wird zusätzlich auch ein “Neubau Süd” gegenüber der Rettungseinfahrt noch berechnet. Der Aufsichtsrat der KABEG hat es in seiner Sitzung gefordert, andere Varianten als den 1. Finger zu prüfen. Der Beschluss des Vorstandes der AUVA besagt, dass sich die AUVA zur Kooperation bekennt und das Büro beauftragt, das Projekt, unter Berücksichtigung von einigen “conditiones sine qua non”, die die kollegiale Führung des UK mit der Belegschaftsvertretung formuliert hat, weiter zu entwickeln.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.