AK Vollversammlung beschließt AUVA Positionspapier einstimmig!

Dieser Beitrag wurde am von in
Artikel, BR-Info, ZBR veröffentlicht.

Heute am Freitag 31.Oktober fand die Arbeiterkammer Vollversammlung in derUnbenannt AK Kärnten statt. BRV Kanduth Günther brachte den Antrag ” Die Zukunft von Prävention, Unfallheilbehandlung und Rehabilitation in der AUVA” ein.  Ein ZBR Konzept eigene Einrichtungen: “Wege vom zur Stärkung der 2. und 3. Säule” wurde in einer eigens einberufenen Arbeitsgruppe des Zentralbetriebsrates im Sommer  auf der Teichalm unter professioneller Unterstützung durch unsere Gewerkschaften und der Arbeiterkammer ausgearbeitet.  Diese wurde anlässlich der aktuellen Problematik betreffend der konkreten Kooperationsgespräche, die mit dem Klinikum Klagenfurt laufen, und somit auch als Pilot für andere Einrichtungen dienen könnten, abgehalten. Dieses Papier wurde auch einstimmig von über 120 Betriebsräten anlässlich unserer Betriebsrätekonferenz in Schladming beschlossen. Auch eine Machbarkeitsstudie der Einrichtungen im Großraum Wien wird darin behandelt.

Forderung der AK von der Bundesregierung: EINSTIMMIGER BESCHLUSS” !

Die AUVA und ihre Beschäftigten als selbständige Organisation auch in Zukunft entsprechend abzusichern, damit sie ihren gesetzlichen Auftrag, die Prävention, Unfall-Heilbehandlung, Rehabilitation und Rentenleistungen  erfüllen können”.

Hier findest du den Antrag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.